Über die Erste Allgemeine Schadenshilfe AG

Die 2005 in Liechtenstein gegründete Prozessfinanzierungsgesellschaft, Erste Allgemeine Schadenshilfe AG – kurz: EAS – hat sich auf die Betreuung von geschädigten Kapitalmarktanlegern spezialisiert. Aufgrund langjähriger Erfahrung im Versicherungs- und Kapitalmarktbereich wissen die unabhängigen Experten der EAS, wie Ansprüche gegen Versicherungen und Banken geltend gemacht werden können.

Das Kerngeschäft der EAS umfasst die Finanzierung von Schadenersatzprozessen, aber auch den Ankauf und die Durchsetzung von Forderungen. Neben dem Wertpapier- und Kapitalmarktrecht ist die EAS auch auf die Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Versicherungsvertragsrecht spezialisiert.

Die EAS profitiert von einem umfangreichen Netzwerk von Top-Anwälten und hochqualifizierten Experten aus der DACH-Region und Liechtenstein.

Die Hilfestellung erfolgt einerseits durch kompetente Beratung, andererseits durch Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel zur Rechtsdurchsetzung.

Dabei wird jedoch nicht der Rechtsanspruch der Kläger an die EAS abgetreten, sondern es besteht lediglich die Disposition auf die Durchführung des Prozesses. Der Großteil der eingeforderten Schadenssumme geht bei erfolgreicher Vertretung an die Kläger. Nur ein geringer vertraglich vereinbarter Anteil verbleibt als Provision der EAS zur Prozesskostendeckung.

Derzeit finanziert die EAS mehr als 100 Schadenersatz- und Rechtsschutzdeckungsprozesse gegen Banken und Versicherungen in der DACH-Region und Liechtenstein. Dabei beträgt die Schadenssumme über 15 Millionen Euro.

Ihre Ansprechpartner in allen Belangen

Manfred Rädler

Manfred Rädler

Verwaltungsrat
Wolfgang Ender

Wolfgang Ender

Office Manager

Unsere Partner