Finanzierung von Prozesskosten am Vormarsch

Der Liechtensteiner Prozesskostenfinanzierer Erste Allgemeine Schadenshilfe AG (EAS) will in Österreich stärker wachsen. EAS wird gemeinsam mit geschädigten Anlegern noch effizienter gegen Versicherungen und Banken vorgehen.

21.03.2014 – Prozesskostenfinanzierung ermöglicht geschädigten Anlegern, die nicht über die notwendigen Finanzmittel verfügen oder eine Rechtsschutzversicherung haben, faire Prozesse. Die Prozesskostenfinanzierung wird etwa von der liechtensteinischen Erste Allgemeine Schadenshilfe AG (EAS), die im Bereich der Forderungszession und der Prozessfinanzierung tätig ist, übernommen. Das Kerngeschäft der EAS umfasst die Finanzierung von Schadensersatzprozessen, aber auch den Ankauf und die Durchsetzung von Forderungen. Neben dem Wertpapier- und Kapitalmarktrecht ist EAS auch auf die Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Versicherungsvertragsrecht spezialisiert. Derzeit unterstützt die EAS unter anderem mehr als 200 Schadenersatz- und Rechtsschutzdeckungsansprüche gegen Banken und Versicherungen.

„Hinter der Geldvernichtung verbergen sich häufig Namen renommierter europäischer Banken und Versicherungsunternehmen, die mit scheinbar völlig legalen Mitteln agieren. Auch durch ‚seriöse‘ Produkte, die als sichere, risikoarme Anlageprodukte verkauft werden, werden die Anleger tagtäglich um ihr Geld gebracht“, warnt Dr. Hans-Jörg Vogl, Rechtsanwalt, der im Auftrag der EAS solche Prozesse führt.

EAS AG als finanzkräftiger Partner

Die Verfolgung berechtigter Ansprüche kann mit Schwierigkeiten und vielen Risiken verbunden sein und jahrelang dauern. Das geht ins Geld. Die EAS bietet daher professionelle Unterstützung in der Schadensregulierung und stellt Geschädigten unabhängige und erfahrene Anwälte zur Verfügung.

„Die EAS und ihr umfangreiches Netzwerk von Top-Anwälten und hochqualifizierten Experten aus der DACH-Region und Liechtenstein ist ein finanzkräftiger Partner für geschädigte Anleger, die sich für Chancengleichheit einsetzt. Betroffene profitieren aber auch von psychologischen Vorteilen, denn mit der Expertise und dem Know-how des Netzwerks werden Prozesse bis zuletzt ausgefochten“, versichert Vogl.

Über die „Erste Allgemeine Schadenshilfe AG“

Die Erste Allgemeine Schadenshilfe AG (EAS) wurde 2005 als Prozessfinanzierungsgesellschaft, die sich auf die Betreuung von geschädigten Kapitalmarktanlegern spezialisiert hat, in Liechtenstein gegründet. Mehr Informationen unter http://www.schadenshilfe.com/

 

 

Rückfragehinweis

Erste Allgemeine Schadenshilfe AG
office@schadenshilfe.com
+423 377 1700